Infektionsrisiko

Fast jede Woche lese ich in Foren von Leuten, die ungeschützten Sex mit jemanden hatten und nun tierische Angst haben der Partner könne sie mit HIV angesteckt haben. Fast jeder vergisst dabei, dass zum Sex immer zwei dazu gehören und jeder für sich selbst verantwortlich ist, sich vor HIV zu schützen.

Woher soll ich bei einem vielleicht noch unbekannten Partner wissen ob er HIV hat oder nicht, ist er trotz HIV vielleicht nicht mehr Ansteckend oder weiß er von seiner Infektion noch gar nichts? Nur gehen fast alle davon aus, dass wenn jemand positiv ist das auch vorher sagt.

Wer von diesen Leuten wäre wirklich bereit selber einem möglichen Partner vorher zu sagen, dass da noch HIV im Spiel sein könnte?

Daher der Rat, immer davon auszugehen, das ein möglicher Partner HIV haben könnte. Schätzungen gehen davon aus, dass 30% der Positiven nichts von ihrer Infektion wissen. Ein frisch infizierter, der über seine Infektion nicht informiert ist, ist um einige 1000x infektiöser als jemand der von seiner Infektion informiert ist und regelmäßig seine Pillen nimmt.

Ich z.B. bin seit 1,5 Jahren Viral unter der Nachweisgrenze. Das bedeutet das, selbst wenn ich das Kondom weg lasse, das Infektionsrisiko niedriger (96%iger Schutz) ist, als bei einem Partner der von seiner Infektion nichts weiß und ein Kondom (95%iger Schutz) verwendet. Leider haben weder Gesetzgeber noch Gerichte diese Tatsache bisher registriert, auch wenn die dazugehörige Studie bereits vor mehr als 4 Jahren veröffentlicht wurde.

Ich bin ja selber ein großer Skeptiker und vertrete nach wie vor die Meinung, dass das Kondom wichtig ist. HIV ist schließlich nicht die einzige Krankheit, die sich mit Kondom verhindern lässt. Eine unerkannte Syphilis kann oft genauso üble Folgen haben. Daher mein Rat nicht nur einen HIV-Test sondern auch immer auch einen Syphilis-Test machen zulassen. An Syphilis sind bisher mehr Menschen gestorben als an HIV.

Dazu kommt, dass wer eine andere Geschlechtskrankheit (STI) hat wesentlich empfänglicher oder auch Infektiöser für HIV ist. Darum rät inzwischen auch die BzGA (Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung) inzwischen auch sich außer HIV  regelmäßig auf Tripper, Syphilis und Co. untersuchen zu lassen. Dieser Rat gilt übrigens sowohl für Homo- als auch für Heterosexuelle. .

Ich habe für meine 30 Jahre schwules Leben vielleicht mit 10  Partnern unsafen Sex gehabt. Dazu rechne ich die ersten Jahre bis Safer Sex, der auch von mir propagiert wurde mit. Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge, als wir durch die Schwulenkneipen gezogen sind um über und die Gefahren und die Alternative Safer Sex zu informieren. Zu dieser Zeit war es nicht wirklich einfach auf ein Kondom zu bestehen: „Wer nur mit Kondom will, hat selber dieses AIDS!“ war vielfach die Meinung. Mal ehrlich, wer würde selbst heute gerne unter diesen Verdacht kommen?

 

Advertisements

Über Diego62

Ich bin HIV-positiv, male Bilder und arbeite im Einzelhandel. Mein Wohnort ist ein Dorf in Südhessen.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, HIV, Leben abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s