Was tun wenn der Chef mobt?

Soviel vor weg ich blogge auch über meine HIV-Infektion. In der Firma bin ich seit über 16 Jahren angestellt.

Nach dem wir vor 3 Jahren einen neuen Chef bekommen haben mehren sich die Probleme am Arbeitsplatz. Das kam so: Ich sitze mit Kollegen im Pausenraum als ein Kollge darauf zu sprechen kommt das ich oft viel schreibe und doch einen Blog habe. Zu diesem Zeitpunkt kommt unser damals noch neuer Chef dazu. In den Tagen Darauf habe ich einen verstärkten Zugriff auf meinen Blog bemerkt. Kurze Zeit darauf wurde der Umgangston meines Chefs deutlich kühler. Seit längerer Zeit habe ich immer wieder das Gefühl das er versucht mich zu mobben.

Ich habe immer wieder das gefühl er will mich aus der Firma ekeln. Wenn ich selber kündige braucht er ja keine Abfindung bezahlen.

Aktueller Fall: Ich arbeite in der Reparaturannahme in einem Elekrohendels Unternehmen. Bisher waren wir 3 Personen. Unser Teamleiter ist für zwei Wochen in Urlaub und unser Chef zieht den dritten Mann während dieser Zeit komplett ab um ihn in eine andere Abteilung zu setzen. Ich muss also die Arbeit für 2-3 Personen allein bewältigen und soll zudem noch auf meine Freizeitausgleich, weil wir auch am Samstag arbeiten, verzichten und außerdem statt 7.5 Stunden noch länger Arbeiten.

Öfer hatte ich mit ihm seit dem Einzelgespäche ob ich in der Lage sei meine Arbeit zu machen, ob ich überfordert sei. Ein mal, ich war 3 Wochen krank, starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Tinnitus, hatte ich im Anschluss ein Einzelgespräch mit meinem Chef:
Warum ich den Karnk gewesen sei?
Ob ich überhaupt noch arbeiten könne?
Die zweite Frage kam seit dem öfter.

Ein anderes mal – wir waren zu der Zeit zu zweit in der Abteilung + einen studentische Aushilfe für 2 Stunden am Tag – warum denn soviel liegen bleiben, nicht weiter bearbeitet würde. Ich kann mir nun mal nicht den Arsch aufreißen und die Arbeit für zwei erledigen.

Ich frage mich warum mir viele Kunden ein Trinkgeld anbieten, was ich nicht annehmen darf und auch nicht tue, wenn meine Arbeit so schlecht ist wie sie mir mein Chef immer wieder unterstellt…

Advertisements

Über Diego62

Ich bin HIV-positiv, male Bilder und arbeite im Einzelhandel. Mein Wohnort ist ein Dorf in Südhessen.
Dieser Beitrag wurde unter Arbeit, HIV, Mobbing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s