Kontakt

Für persönliche Fragen oder Fragen zu HIV/Aids stehe ich gerne zur Verfügung.
Habt nur bei speziellen Fragen etwas Geduld, falls ich mich vorher schlau machen muss.
Schreibt einfach eine Mail an:
diego62.blog[at]gmx.de

Bei Fragen zu HIV/Aids gibt auch das
http://hivbuch.de
wichtige Antworten.

 

4 Antworten zu Kontakt

  1. Sascha Ettl schreibt:

    Den Blog von dir finde ich sehr informativ. Toll. Bei meiner Schwester wurde in der 1 Klasse Hauptschule zwar Aufklärung gemacht sehr früh was ich ok finde aber das Thema AIDS wurde bis jetzt nicht wo sie in der 3. Klasse ist nicht durchgenommen.

    Was mich persönlich interessiert hätte wie es dir (ihnen) jetzt gesundheitlich geht und was das auch in Zahlen heisst von den Werten her. Ich hoffe Ich trete ihnen nicht auf den Schlips.

    Viele gehen mit dem mit dem Thema um als wie AIDS nicht existiert
    bzw. kennen diese Erkrankung nicht.

    Ich denke wenn jeder mal einen Test macht verantwortungsbewusst mit Sex umgeht bei Leuten wo ich nicht weiss ob die einen Test gemacht haben, denke Ich kann man der Krankheit schön langsam wenn man Prävention als ersten Grund gegen die Krankheit nimmt und jeder mitdenken würde dieser Krankheit irgendwann denn gar ausmachen kann.

    Auf jeden fall weiter so mit deinem Blog der kann unter umständen Leben retten bzw bewaren vor diesem Schicksal mit HIV/AIDS leben zu müssen.

    LG

    Sascha Ettl

    • Diego62 schreibt:

      Hola Sascha,
      Mir geht es heute ganz gut. Ich bin mir bewusst, das es mir heute wesentlich schlechter ginge, wenn ich keine Medikamente gegen diese HI-Virus nehmen würde. Leider sehen viele HIV nicht mehr als Gefahr, weil: „man nimmt dann so ein paar Pillen und gut ist“. Leider ist dem nicht so, kein Medikament ohne Nebenwirkungen. Man mag zwar ein Medikament erstmal gut vertragen aber ist das dann auch in den Blutwerten eben so?
      Noch immer ist Safer-Sex die bessere Wahl und ein regelmäßiger HIV-Test ist besser als gar keiner.
      Niemand braucht in Europa heute mehr an Aids sterbe, wenn nur jeder, der wenn auch nur selten, Sex mit wechselnden Partnern hat, sich auf HIV testen ließe.
      Nur leider verhindern Ausgrenzung, Stigmatiesierung und Diskriminierung immer wieder das sich jeder regelmäßig testen lässt.

      lg diego

  2. Sascha Ettl schreibt:

    Hallo,

    danke für deine Antwort. Gehst du noch arbeiten oder bist du schon Alters oder Krankheits bedingt in der Rente? Denkst du das es mal Heilung in so sagen wir mal 10 Jahren geben wird?
    Ich meine die Wissenschaftler probieren verschiedene Techniken und finden immer wieder neue Methoden. Es ist glaub ich kein Ding der Unmöglichkeit aber ein steinige Weg. Bezahlt die Krankenkasse zum Teil deine Aids Medikamente? Wie teuer sind denn diese so ca. im Jahr?

    Du bist ja seit 10 Jahren unter der Nachweiss Grenze wie lange machst du schon genau Therapie? Wie hast du denn Virus ca. schon?

    Entschuldige diese Fragen ich lese erst seit kurzem dienen Blog und habe momentan nur wenig Zeit dafür auch in der Arbeit obwohl ich den ganzen Tag am PC sitze da ich Mediendesigner bin.

    • Diego62 schreibt:

      Ich wohl schon seit langem keine 40 mehr, aber das Rentenalter habe ich noch lange nicht erreicht. Einen Irrtum will ich klarstellen, ich weiß seit 3 Jahren dass ich positiv bin und bin seit 2 Jahren unter Therapie. Einige Monate nach Therapiestart war ich dann auch unter der Nachweisgrenze. Wann ich mich tatsächlich infiziert habe, kann ich leider nicht beantworten, ich kann nur vermuten, Die Infektion dürfte aber nach meiner Schätzung mehr als 10 Jahre zurück liegen.
      Wie sehe ich die Chancen auf Heilung? Als Aids vor gut 30 Jahren bekannt wurde sagten die Forscher „wir werden Aids in 10 Jahren heilen können.“ Die gleiche Antwort bekommt man von Optimisten noch heute. Ich glaube, von den Forscher auch weiter eine Heilung zu erwarten zu können. Ob diese nun in 10 oder 20 Jahren kommt… HIV ist bis heute die am Besten erforschte Krankheit, weil Betroffene immer wieder diese Leistung fordern. Ansätze hat es im Labor viele gegeben, einige davon waren auch sehr erfolgversprechend, nur ist eine Petrischale kein lebender Organismus. Forschungen im Labor lassen sich leider nicht so einfach auf den Menschen übertragen. Da gibt es Risiken bei der Verträglichkeit, störende Einflüsse durch den Stoffwechsel etc.
      Ich hoffe seit den Anfängen von Aids, als ich noch 20 war und mein schwules Comingout hatte auf einen wirklichen Durchbruch. Ein großer Fortschritt war die Therapiemöglichkeit, mit der Positive heute eine fast normale Lebenserwartung haben. Vielleicht ist sie dank der engen Medizinischen Kontrollen besser als bei nicht HIV infizierten.

      lg diego

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s